Fly on toast.

Große Fliegen und Lebensmittelsicherheit

Große Fliegen, wie Hausfliegen, Schmeißfliegen und Fleischfliegen, werden auch als „Nistfliegen“ bezeichnet, weil sie sich in Schmutz, wie Mist, menschlichen Fäkalien, Mülltonnen, Abfallbehältern und verwesender Vegetation fortpflanzen, was ein hohes Lebensmittelsicherheitsrisiko darstellt.

  1. Startseite
  2. Große Fliegen und Lebensmittelsicherheit

Kontakt

RUFEN SIE UNS AN

Ecolab Deutschland GmbH
Ecolab Allee 1, 40789 Monheim am Rhein

Kundendienst
Tel.: +49 (2173) 5991900 | E-Mail: CSC.DEDUS@ecolab.com

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag, 7:30 am – 5:00 pm

Angaben zu Ihrer Person
Angaben zu Ihrem Standort
Kontaktmöglichkeiten
Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Haben Sie Datenschutz-Bedenken? Hier finden Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

 

Große Fliegen und Lebensmittelsicherheit

Ihre Mitarbeiter sind sich bestimmt der Bedenken bezüglich Lebensmittelsicherheit durch den Befall von Kakerlaken in der Küche bewusst, aber gleichzeitig tun sie möglicherweise vorkommende Hausfliegen als Quälgeist ab und verscheuchen sie. Die meisten wissen nicht, dass Hausfliegen und andere große Fliegen auch ernsthafte Risiken bezüglich Lebensmittelsicherheit mit sich bringen. Große Fliegen, wie Hausfliegen, Schmeißfliegen und Fleischfliegen, werden auch als „Nistfliegen“ bezeichnet, weil sie sich in Schmutz, wie Mist, menschlichen Fäkalien, Mülltonnen, Abfallbehältern und verwesender Vegetation fortpflanzen. Große Fliegen besitzen ein enormes Gefahrenpotenzial zur Verbreitung von Bakterien und sonstiger möglicherweise krankheitserregender Organismen auf Lebensmittel oder Oberflächen, die damit in Berührung kommen.

Große Fliegen sind nicht nur lästig, sie können ein ernsthaftes Problem bezüglich Lebensmittelsicherheit darstellen. Forschungsergebnisse zeigen, dass Hausfliegen mehr als 200 krankheitserregende Organismen, inklusive mittels Lebensmittel übertragener krankheitserregender Bakterien wie Salmonellen, Shigella, Campylobacter und E. coli, beherbergen können. Ihre klebrigen Füße und Körperhaare sind perfekt geeignet, um Bakterien zu sammeln und zu tragen. Deswegen kann schon nur eine einzelne Fliege in Ihrer Einrichtung ein Risiko bezüglich Lebensmittelsicherheit darstellen. Große Fliegen, welche auf festen Nahrungsmitteln landen, übertragen oft Verdauungsenzyme auf dessen Oberfläche, um die Lebensmittel aufzulösen und sie aufsaugen zu können. Zudem hinterlassen Fliegen Fäkalien auf den Oberflächen und hinterlassen so eine Spur der Kontamination. Fliegen, die in Kontakt mit Schmutz wie Abfall, verwesendem Fleisch, Fäkalien usw. waren, können zudem krankheitserregende Organismen aufnehmen und sie auf saubere Oberflächen oder verzehrfertige Lebensmittel übertragen. Große Fliegen können eine Gefahr für Ihre Marke darstellen und Ihre Anwesenheit kann bei einer Überprüfung oder Inspektion ein Anzeichen für unzureichende Hygienebedingungen darstellen. Das kann Geldbußen oder sogar die Schließung der Anlage und dadurch eine Schädigung Ihrer Marke zur Folge haben.

weitere Ressourcen

Image of a house fly.
Fakten über große Fliegen („Hausfliegen“)

Große Fliegen, auch Nistfliegen genannt, umfassen Hausfliegen, Gold-/Schmeißfliegen und Fleischfliegen. Das Verständnis der Biologie und des Verhaltens dieser gewöhnlichen großen Fliegen kann beim Vorbeugen gegen Fliegenbefall in Ihrer Einrichtung behilflich sein.

Man cleaning and sanitizing a table.
Vorbeugung von Problemen mit großen Fliegen

Sie haben verschiedene Schritte zur Auswahl, um Ihr Unternehmen von den Gesundheitsrisiken, die von großen Fliegen, wie Hausfliegen und Schmeißfliegen ausgehen, zu schützen, anhand derer Ihr Kammerjäger Lebensmittelssicherheitsrisiken minimieren kann.

Image of the outside-in approach.
Vorteil der Outside-In-Methode

Die Umsetzung eines umfassenden Programms mit der Outside-In-Methode kann Ihre Erfolgschancen bei der Vorbeugung eines Befalls Ihrer Einrichtung mit großen Fliegen deutlich verbessern.