1. Startseite
  2. Unsere Lösungen
  3. Unser Angebot
  4. Ressourcen des öffentlichen Gesundheitswesen für gewerbliche Wäschereien
LaundryCleanSide_View_Image_EN_EU.jpg

Coronavirus (COVID-19): Reaktionen und Best Practices für die Textilpflege​

Saubere Textilien sind ein entscheidender Faktor, um Kunden und Einzelpersonen vor Infektionen zu schützen.

Der Geschäftsbereich Textile Care von Ecolab bietet Beratung und Training, um Unternehmen und gewerbliche Wäschereien bei der Einhaltung der korrekten Prozesse und Abläufe zur Desinfektion von Wäsche zu unterstützen. Darüber hinaus können Sie mit unseren Desinfektionslösungen Oberflächen und Einrichtungen sauber halten und dafür sorgen, dass die Wäsche vom Waschen bis zur Endnutzung sauber bleibt. Unser Expertenteam ist immer auf dem neuesten Stand und kann Ihrem Unternehmen bei der Einführung neuer Prozesse und der Einhaltung lokaler Vorschriften und Richtlinien helfen.

LÖSUNGEN UND PROGRAMME
Nurse with towels
PERFORMANCE 60

Das Konzept PERformance® 60 verbindet die Emulsionstechnologie von Ecolab mit dem Bleich- und Desinfektionsmittel Ozonit Performance. Die Kombination dieser 2 Komponenten reduziert die Gesamtkosten des Wäschereiverfahrens und liefert hervorragende Waschergebnisse bei 60 °C und gleichzeitig perfekt desinfizierte Textilien.

Turbocleansafe
TURBO SAUBER UND SICHER

Das Programm Turbosauber und Sicher garantiert ein Höchstmaß an Hygiene für empfindliche Textilien wie Patientenkleidung in Gesundheitseinrichtungen und Altersheimen.

OurPeople_20131218_Ecolab_961_Image_EN_EU.tif
PERFORMANCE 40

PERformance® 40 ist das erste und einzige Programm, das in gewerblichen Wäschereien mit branchenführenden Ergebnissen bei 40 °C aufwartet, wodurch Wasser und Energie eingespart werden.

ZUSÄTZLICHE RESSOURCEN
Shield_Icon_Image_EN_EU.png
ÜBERSICHT ÜBER DIE COVID-19-INFEKTIONSPRÄVENTION FÜR DIE TEXTILPFLEGE

Lesen Sie mehr über Maßnahmen zur Infektionsprävention von COVID-19.

Person holding stack of linens
DAS TEXTILE CARE TEAM UNTERSTÜTZT WÄSCHEREIKUNDEN IN EINER SCHWIERIGEN ZEIT

Das Textile Care Team von Ecolab arbeitet mit Wäschereikunden an der Umsetzung von Programmen, die gemäß der Biozid-Produkte-Verordnung (BPR) getestet und validiert wurden und bei Fachinstitutionen wie dem Robert-Koch-Institut oder dem Deutschen Verbund für Angewandte Hygiene (VAH) registriert sind.

IN SACHEN COVID-19 AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN

Die Situation bezüglich COVID-19 ändert sich täglich. Ecolab bietet Ihnen als vertrauenswürdiger Partner Fachwissen und Ratschläge zur Bekämpfung der Ausbreitung von COVID-19 und zur Verringerung des Risikos für Mitarbeiter und Kunden. Füllen Sie dieses Formular aus, um über die neuesten Informationen zu COVID-19 auf dem Laufenden zu bleiben und melden Sie sich an, um auf Ihre Branche zugeschnittene Werbeinformationen zu erhalten.

 
Textile Care TCS Laundry Images
Angela Becker Senior Program Leader for the Textile Care Division Ecolab

Angela Becker

Senior Program Leader, Bereich Textilpflege im Zentrum für Forschung und Entwicklung bei Ecolab

 In dieser Funktion ist sie für die Leitung des Entwicklungsteams für Produkte für gewerbliche Wäschereien und des technischen Serviceteams für Forschung und Entwicklung in Nordamerika verantwortlich. Angela Becker arbeitet seit 22 Jahren in verschiedenen Positionen für Ecolab und ist seit sechs Jahren im gewerblichen Wäschereimarkt tätig und bietet allen Textilpflege-Kunden technische Unterstützung, Forschung und Knowledge Sharing. Sie engagiert sich besonders für die sachgemäße Wäsche und Verarbeitung von Bettwäsche im Gesundheitswesen und ist eine Fürsprecherin für die Bedeutung der Verwaltung von Bettwäsche für das Gesundheitswesen über den gesamten Wäschezyklus hinweg.

Biografie lesen

Frage: Welche Maßnahmen der Infektionsprävention sollte ich in einer Krankenhauswäscherei ergreifen?
Antwort:
In einer Krankenhauswäscherei sollte die Bettwäsche so behandelt werden, als sei diese kontaminiert. Außerdem sollten alle allgemein geltenden Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden.

  • Berühren Sie während des Umgangs mit kontaminierter Bettwäsche auf keinen Fall Nase, Mund, Augen und Ihr Gesicht. Waschen Sie Ihre Hände oft und gründlich, nutzen Sie Händedesinfektionsmittel. Stellen Sie persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung, um Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu schützen.
  • In der Wäscherei und während des Transports sollte saubere Wäsche strikt von schmutziger Bettwäsche getrennt werden.
  • Alle harten Oberflächen, die mit sauberer und schmutziger Bettwäsche in Kontakt kommen, solllten mit einem EPA-registrierten Desinfektionsmittel für harte Oberflächen desinfiziert werden, das Wirksamkeit gegen COVID-19 verspricht.
  • Alle Bettwäsche sollte gemäß der vom CDC empfohlenen Richtlinien für kontaminierte Bettwäsche in Krankenhäusern mit einer bestimmten Waschformel gewaschen werden: Zeit/Temperatur oder Zeit/Temperatur/antimikrobielle Wirkung (Wäschedesinfektionsmittel)1.
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter intensiv hinsichtlich ordungsgemäßem Händewaschen und An- und Ablegen von Schutzausrüstung. 

Frage: Was sind die Leitlinien des CDC oder der WHO hinsichtlich des Umgangs mit möglicherweise kontaminierter Bettwäsche?
Antwort:
Dies sind die aktuellen Leitlinien des CDC für den Umgang mit möglicherweise COVID-19-kontaminierter Bettwäsche:

  • Bei dem Umgang mit Wäsche, Geschirr und Besteck und medizinischem Abfall sollten ebenfalls die Routineverfahren befolgt werden. Quelle: CDC.gov
  • Dies sind die Routineverfahren für das Waschen von Bettwäsche im Gesundheitswesen des CDC und der WHO, einschließlich Leitlinien zur thermischen ODER thermischen/chemischen Dekontaminierung:
    • Thermische Dekontaminierung: Waschen Sie Bettwäsche im Gesundheitswesen mindestens 25 Minuten lang mit einem Reinigungsmittel bei mindestens 160 °F.
    • Thermische/chemische Dekontaminierung: Waschen Sie bei einer Temperatur von unter 160 °F und nutzen Sie eine für Wäsche bei geringer Temperatur geeignete Chemikalie.
    • Reinigungsmittel und Wäschedesinfektionsmittel mit antimikrobieller Wirkung sind geeignete Alternativen für eine Wäsche bei geringer Temperatur. Eine Lösung mit antimikrobieller Wirkung ist AdvaCare, ein EPA-registriertes Wäschedesinfektionsmittel (EPA-Nummer: 1677-193) mit Anweisungen für die Desinfektion (bei 140 °F für 5 Minuten bei 4 oz/CWT).
    • Falls Bettwäsche im Gesundheitswesen nicht bei 160 °F 25 Minuten lang gewaschen werden kann, gilt die Verwendung eines Wäschedesinfektionsmittel als Best Practice. Als Wäschedesinfektionsmittel wird das Desinfektionsmittel AdvaCare von Ecolab empfohlen.
    • Hinweis: Bei der Wäsche von Bettwäsche kann kein Programm oder Produkt nachweisen, Keime des COVID-19 abzutöten.

  • Dies sind einige der Routineverfahren zur Wäsche von anderen Textilien und anderer Bettwäsche:
    • Bei Waschformeln soll durch Optimierung von vier Faktoren ein perfektes Ergebnis erreicht werden. Diese Faktoren sind: Zeit, Temperatur, die Mechanik der Waschmaschine und das Waschmittel. Darüber hinaus hängt die Schmutzentfernung während des Waschvorgangs von vielen anderen Mechanismen ab, unter anderem der Verdünnung, der Temperatur zur Steigerung der Löslichkeit von Verschmutzungen, der Durchlässigkeit der Textilien und der Chemikalien, die Öl und Fett verseifen, Proteine denaturieren und organische Bestandteile beseitigen. Alle genannten Prozesse unterstützen die Beseitigung von Verschmutzungen und Kontaminanten für eine optimale Reinigung von Textilien.
    • Für einen optimalen Waschvorgang wird empfohlen, Wäsche mit AdvaCare, einem EPA-registrierten (EPA-Nummer 1677-193) Wäschedesinfektionsmittel mit antimikrobieller Wirkung zu reinigen und zu desinfizieren. Die Anweisungen auf dem Etikett müssen befolgt werden, um die versprochenen Reinigungs- oder Desinfektionsergebnisse zu erzielen. Auf dem EPA-Etikett sind ebenfalls die Angaben zur Abtötung von Mikroorganismen angegeben. Weitere Informationen über die Nutzung dieses Produkts erhalten Sie von Ihrem Ecolab-Vertreter.