Getreideverarbeitungsunternehmen bekämpft Mehlkäfer,
verringert Kundenbeschwerden

Erfolgsgeschichten von Lösungen
  1. Startseite
  2. Getreideverarbeitungsunternehmen bekämpft Mehlkäfer und verringert Kundenbeschwerden
flourbeetlecloseup

DIE SITUATION

Ein großer Herstellungs- und Verpackungsbetrieb für Getreideprodukte erlebte das ganze Jahr über einen Befall durch Mehlkäfer, besonders in den warmen Sommermonaten. Mehr und mehr Kundenbeschwerden waren die Folge. Das bisher beauftragte Schädlingsbekämpfungsunternehmen führte einmal im Jahr eine Begasung durch, um die Käfer einzudämmen. Die kostete jährlich 50.000 $ und erforderte eine mehrtägige Betriebsschließung.

Durch Einführung des proaktiven Schädlingsbekämpfungsprogramms für gelagerte Erzeugnisse konnte der Kunde seine Kundenbeschwerden um 30 % verringern.

datatrendcharticon

DIE LÖSUNG

Der Betrieb ging eine Partnerschaft mit Ecolab ein, um eine proaktive Lösung gegen den Käferbefall zu entwickeln. Die Lösung umfasste:

  • Pheromonüberwachung
  • Festlegung von Grenzwerten
  • Verfolgung von Trenddaten
  • Umfangreichere Hygiene-Abläufe
  • Entwicklung von Eskalationsplänen

Man ging von monatlichen zu wöchentlichen Schädlingsbekämpfungsarbeiten über, wodurch Ecolab die Quelle der Schädlingsaktivität lokalisieren konnte. Wenn die Grenzwerte überschritten wurden, behandelte das Ecolab-Team die Spalten und Risse in dem Bereich. Dies erforderte 3 Stunden und wurde sonntags durchgeführt, wenn der Betrieb stillstand.

Kunden-beschwerden um 30 % verringert

DIE ERGEBNISSE

Durch Einführung des proaktiven Schädlingsbekämpfungsprogramms für gelagerte Erzeugnisse konnte der Kunde seine Kundenbeschwerden um 30 % verringern. Das Unternehmen konnte die Schädlingsaktivität eindämmen und die Notwendigkeit für Begasungen eliminieren – seit Einführung des Programms gab es in diesem Betrieb keine strukturelle Begasung mehr. Durch die Kosteneinsparung aufgrund der wegfallenden Begasung konnte das Getreideverarbeitungsunternehmen zusätzliche Hygieneabläufe rechtfertigen und eine neue Stelle für Hygienemanagement schaffen.

Alle Artikel ansehenSchädlingskontrolle