fillertek

FillerTek™-Technologie

Auf die Bedenken der heutigen Papiererzeuger hin liefert Filler TEK Technologie einen um bis zu fünf Einheiten erhöhten Füllstoffanteil, wobei die kritische Stärke und die optischen Eigenschaften des Endprodukts beibehalten werden. Diese neue Technologie sorgt bei Papiererzeugern erfolgreich für Kostenersparnisse, indem es ihnen den Einsatz weniger kostspieliger Rohmaterialien ermöglicht.
  1. Nalco Water Home
  2. Unser Angebot
  3. FillerTEK-Technologie

Kontakt

NALCO Deutschland GmbH
Solmsstraße 41
60486 Frankfurt/Main

Tel.: +49 691 5325 3340

  • Um mit einem Kundendienstmitarbeiter bei Nalco Water zu sprechen, wählen Sie Nr. 1
  • Wenn Sie ein Lieferant bzw. Anbieter für Nalco Water sind,  wählen Sie Nr. 3
    • Wählen Sie Nr. 1 bei Lieferantenrechnungsreklamationen
    • Wählen Sie Nr. 2 für Anfragen bezüglich Drop-Shipments durch Drittfirmen

E-Mail: custserv.germany@nalco.com

Vielen Dank für Ihre Anfrage zu unseren Angeboten im Bereich Zellstoff und Papier. Ein Mitglied unseres Teams wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Künstlich erzeugter Füllstoff

Die FillerTEK-Technologie von Nalco kombiniert mehrere Aspekte der Wet-End-Chemie und der vorherigen Füllstoffflockung, um einen hohen Füllstoffgehalt zu erreichen. Die FillerTEK-Technologie basiert auf der Erhöhung der Partikelgröße des Füllstoffes mithilfe eines einzigarten Vorflockungsprozesses, der letztendlich dafür sorgt, dass Interferenzen beim Bonding von Füllstoffen und Fasern reduziert werden. Die Füllstoffbehandlung wird vor Ort mithilfe des bestehenden Füllstoffschlamms einer Mühle vorgenommen.

FillerTEK-Technologie eignet sich ideal für Papiererzeuger, die gefälltes oder natürliches Kalziumkarbonat (PCC oder GCC) bzw. eine Mischung dieser beiden Karbonate als Füllstoffquelle verwenden. Die Papiererzeuger können durch Einsatz dieser Technologie ein hohes Maß an Rentabilität (Return on Investment - ROI) erzielen. Die Vorteile sind in unterschiedlichen Bereichen erkennbar, darunter:

  • Reduzierung der Kosten für Fasern um 5 %
  • Erhaltung der Festigkeit
  • Reduzierter Dampfeinsatz bei erhöhtem Füllstoffzusatz

Weitere Informationen erhalten Sie von David Sirois unter der E-Mail dsirois@nalco.com.